Ein eingetragener Markenname...

 

Das IEPI (Ecuadorianisches Institut für Geistiges Eigentum) trug am 29. November 2011 den Herkunftsnamen “Panamahut Montecristi”

als Markennamen ein.   

 

Das bedeutet, daß ausschließlich Hüte aus Toquilla-Stroh, die in diesem Kanton von Manabí hergestellt werden, sich auch "Panamahut Montecristi“ nennen dürfen.

Damit will die Regierung von Ecuador eine jahrhundertalte Tradition und eine weltweit einzigartige Qualität rechtlich bewahren und

gleichzeitig vor Namensmißbrauch schützen. Ebenso wie sich nur der Wein Champagner nennen darf, der auch innerhalb der offiziellen

Grenzen der Champagne vinifiziert und gelagert wurde.

 

Panamahüte werden in Ecuador auch in anderen Städten wie Cuenca hergestellt. Es gibt allerdings Qualitätsunterschiede.                          

Der Panamahut aus Montecristi ist in seinem Flechtwerk viel feiner, edler und damit aufwendiger in der Herstellung als

andere. Dies wird schon allein durch die besondere Körperhaltung der Hutflechter Montecristi’s bei ihrem Handwerk erreicht. Sie flechten

die Hüte nicht im Sitzen locker in der Hand, sondern stützen sich auf dem Rohling auf. Der Hut wird so enger und fester verflochten

(siehe auch unsere Seite „Herstellung“).

 

Hält man diesen autentischen Panamahut gegen das Licht, scheint es nicht durch.  

Das ist sein Markenzeichen  -  und Ihre Garantie!

                                      

 

Link zur Bekanntgabe des Markenschutzes:

http://www.proecuador.gob.ec/2012/01/10/declaratoria-de-proteccion-de-la-denominacion-de-origen-montecristi/

(Unter dem Artikel finden Sie folgende Zeile: „Descargar: Denominación de Origen Montecristi".

Dort können Sie das entsprechende Dokument des IEPI herunterladen.)